JADA Ökumenische Jugendbegegnung Erlangen-Wladimir

Projekt

Mitglieder
19
Neuigkeiten-Posts
2
Veranstaltungen
1
  • Über das Projekt

Russland – Wer? Wie? Was?

Partner

Seit über zehn Jahren besteht eine enge Partnerschaft zwischen dem BDKJ Erlangen mit der katholischen Rosenkranzgemeinde Wladimir, der orthodoxen Jugendpfarrei Sankt Georg Wladimir und der Universität Wladimir im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen beiden Städten.
Was läuft?

Besuch der Russen

Einmal im Jahr besuchen 15 Jugendliche aus Russland Erlangen, erleben Jugendarbeit hautnah bei Gruppenstunden und unserem Äktschn-Wochenende, besuchen soziale Einrichtungen und geschichtliche Orte. Das Programm dafür gestalten wir – Jugendleiter innerhalb und außerhalb des BDKJ aus Erlangen und der ganzen Diözese.

Fahrt nach Russland

Genauso geht es jedes Jahr für zehn Tage und für 15 Leute nach Russland – wir treffen Leute im Land, erkunden, wie Gesellschaft und Geschichte in Russland ticken und finden raus, was eigentlich so richtig russisch ist. Dabei gestalten unsere Partner das Programm, wir wohnen in Gastfamilien in Wladimir und schauen auf dem Weg schon mal in Moskau oder Sankt Petersburg vorbei.
Worum geht’s?

Geschichte

Deutsche und Russen ticken anders, was das Verständnis der letzten hundert Jahre Geschichte angeht. Wir nähern uns bei einzelnen Programmpunkten den verschiedenen Sichtweisen an und wollen so ins Gespräch kommen.

Soziales

Wie funktioniert Sozialarbeit in Russland und in Deutschland? Wie gehen wir mit Kindern, Alten, Behinderten um? Wir besuchen hier und dort verschiedene Einrichtungen und lernen so manches auch über unsere Einrichtungen in Deutschland. Und wir zeigen unseren Gästen, was für uns Jugend(verbands)arbeit bedeutet!

Religiöses

Katholische Kirche in Russland ist eine kleine Minderheit gegenüber der orthodoxen Kirche, die wiederum gerade erst wieder in das Zentrum der russischen Gesellschaft zurückfindet, in der die meisten keinem Glauben anhängen. Und sie ist anders als bei uns. Wir besuchen die verschiedenen Riten und Ideen – und lernen, warum man in russischen Kirchen ein Kopftuch tragen muss.

Begegnung

Das wichtigste sind die Abende am Lagerfeuer, in der russischen Banja (Sauna), zusammen im Klettergarten oder auf der russischen Datscha (Wochenendhaus). Und die Freundschaften, die die Begegnung über Jahre weitertragen.
Interesse? Melde dich bei uns!

Kategorie: Außerschulischer Austausch
Programmlinie: Jugendbegegnung

Teilen:     

  • Kontakt

Projekt-Administrator:  Wiktoria Medwedewa , Patrick Neubert , Jutta Schnabel

  • Förderer
  • Neuigkeiten