В Дюрене стартовал III Молодежный форум городов-партнеров России и Германии

С 21 по 28 июня 60 молодых людей (30 из России и 30 из Германии) собрались в округе Дюрен под девизом "Город в движении: твой проект важен!" для совместной разработки проектов. Цель заключается в активизации городских парнерств России и Германии.
Ландрат округа Дюрен Вольфганг Шпельтхан, Генеральный консул Российской Федерации в Бонне Владимир Седых, директор Департмаента по работе с детьми и молодежью Федерального министерства по делам семьи, пожилых людей, женщин и молодежи Германии Томас Томер и исполнительный директор и член правления Германо-Российского Форума Мартин Хоффман открыли молодежный форум 22 июня в здании администрации округа Дюрена. Руководитель Российского кординационногог бюро по молодежным обменам с ФРГ Дина Соколова зачитала приветствие Заместителя министра науки и высшего образования Российской Федерации Марины Боровской.

Вольфганг Шпельтхан подчеркнул, что молодежь сегодня обращает внимание на темы, которые волнуют всех, и выходит на улицы с мирными митингами. Важно интегрировать голос молодежи в политику повседневной жизни, это относится и к сотрудничеству городов-побратимов. В рамках темы "Город в движении" молодые люди имеют возможность на III Молодежном форуме разработать устойчивые проекты для развития своих городов и партнерств. Особенно важным аспектом, подчеркнул ландрат, является то, что сегодня мы можем встречаться в мире и дружбе. В завершение своей вступительной речи он призвал помнить о нападении фашисткой Германии на Советский Союз 22 июня 1941 года и почтить память жертв Великой Отечественной войны 1941-1945 годов Минутой молчания.

В приветствии Заместиеля министра науки и высшего образоваия Российской Федерации Марины Боровской говорится: "Важно сохранить позитивный опыт сотрудничества городов и обеспечить преемственность побратимских связей. Молодежный форум городов-партнеров России и Германии является хорошей площадкой
для поддержания прямого диалога молодежи».

Исполнительный директор и член правления Германо-Российского Форума Мартин Хоффманн отметил, что Молодежный форум стал решающим вкладом и большой наградой для развития российско-германских отношений. Благодаря творческому подходу в развитиии партнерств городов молодые люди могут "свернуть горы". Диалог должен продолжаться, и молодое поколение должно взять эстафету в свои руки и найти свои формы общения и обмена.

Организаторами Молодежного форума являются Германо-Российский Форум, Фонд "Германо-Российский молодежный обмен", Российское координационное бюро по молодежным обменам с Федеративной Республикой Германия и администрация округа Дюрен. Форум проводится при поддержке МИД Германии и Министерства науки и высшего образования Российской Федерации.

In Düren startet heute das 3. Jugendforum der Deutsch-Russischen Städtepartnerschaften.

Vom 21. bis zum 28. Juni kommen 60 junge Menschen, jeweils 30 aus Russland und 30 aus Deutschland, im Kreis Düren zusammen, um unter dem Motto „Stadt in Bewegung: Dein Projekt zählt“ gemeinsam Projekte zu entwickeln. Ziel ist es, die deutsch-russischen Städtepartnerschaften zu stärken.
Soeben eröffneten Wolfgang Spelthan, Landrat des Kreises Dürens, Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Olga Tschernyschewa, Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung der Russischen Förderation und Martin Hoffman, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V. das Jugendforum im Kreishaus in Düren.
Wolfgang Spelthahn betonte dabei, dass die Jugend heute mit Themen auf sich aufmerksam macht, die alle betreffen, und damit friedlich auf die Straße geht. Wichtig sei es nämlich, die Stimme der Jugend in die Politik des Alltags zu integrieren, das gelte auch für die Städtepartnerschaften. Mit dem Thema „Stadt in Bewegung“ haben die Jugendlichen beim 3. Jugendforum die Möglichkeit, nachhaltige Projekte für ihre deutschen und russischen Städte und ihre Partnerschaften zu entwickeln. Ein besonders schöner Aspekt, so betonte der Landrat, dass wir uns heute in Frieden und Freundschaft begegnen können. Mit einer Schweigeminute zum Gedenken an den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 und der Opfer des Großen Vaterländischen Krieges 1941-1945 beendete er seine Eröffnungsrede.
Martin Hoffmann, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V, sagte, das Jugendforum sei ein entscheidender Beitrag und eine große Auszeichnung für die deutsch-russischen Beziehungen. Durch kreatives Engagement in dem Städtepartnerschaften könnten die Jugendlichen Berge versetzen. “Der Dialog muss weiter gehen und die junge Generation muss den Staffelstab übernehmen und ihre eigenen Formen der Kommunikation und des Austausches finden.”
Das Jugendforum wird veranstaltet vom Deutsch-Russisches Forum e.V., der Stiftung Deutsch - Russischer Jugendaustausch, dem russischen Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland und dem Kreis Düren. Die Veranstaltung wird gefördert vom Auswärtiges Amt und dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung der Russischen Föderation.

CivilSocietyCooperation

Neues Fotos hier!

Ich habe hier ein paar Bilder von den ersten Tagen in Düren/Jülich für euch.

Herzlich Willkommen in Düren!

Wir freuen uns auf spannende Tage mit allen Teilnehmenden!

Schulinterne Runde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" in Heidenheim

Am 07.06.2019 fand an der ASR Realschule in Heidenheim eine schulinterne Vorrunde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" statt. Insgesamt traten 15 begeisterte Teams gegeneinander an, um zu ermitteln, wer die Schule bei der Regionalrunde vertreten würde. Für alle ausgeschiedenen Teilnehmenden gab es ein buntes Sprachanimatiosangebot rund um einfache Dialoge, die kyrillische Schrift sowie eine kleine landeskundliche Russlandreise.

Spielplatzfest

Am 14. Juni ist es soweit: Zusammen mit Freunden und Förderern wollen wir um 16 Uhr die neue Nestschaukel auf dem Baschkirischen Spielplatz einweihen und Zeit auf und am Spielplatz verbringen.

Anschließend, gegen 16:45 Uhr, laden wir zum Mitbringpicknick ein und werden abschließend gegen 18/19 Uhr noch einmal gemeinsam den Spielpatz von Müll befreien.

16 Uhr: Einweihung der neuen Nestschaukel
16:45 Uhr: Mitbringpicknick und Spiele
18/19 Uhr: Putzaktion

Wir freuen uns auf euch!
Eure Freunde Baschkortostans e.V. - die Spielplatzpaten des Baschkirischen Spielplatzes

Ferienprogramm im Deutschklub 2019 - Летняя программа в Немецком клубе 2019

Закончилась двухнедельная летняя программа для детей в Немецком клубе Красногорского филиала Музея Победы и Общества дружбы городов-побратимов Красногорск-Хёхштадт. Ура! Было весело! Мы каждый день учили немецкий язык, много гуляли и играли. Всем участникам и организаторам большое спасибо!

Russisch als entspannter Tagesausklang - ein Tag an der Stadtschule Lübbecke

Für drei flotte und doch sehr entspannte Sprachanimationsrunden fuhr ich am 21.05.2019 nach Lübbecke.
Los ging es um 12.05 Uhr mit dem Russisch-Kurs der Klassenstufe neun. Um die zehn SchülerInnen kamen dafür am Anfang im Begrüßungskreis zusammen. Dort tauschten wir uns über Russland aus, mit Hilfe des Twisters und des Russland-Quiz. Gegen Ende spielten wir Obstsalat mit von den SchülerInnen selbst gewählten Worten bzw. Namen (Иван, Миша, Виталия, Валера, чуть-чуть). Zum Schluss setzen wir uns erneut kurz zusammen und dann waren die 45 Minuten auch schon vorbei. Mit den russisch Kursen der zehnten und achten Klasse ging es weiter. Und auch wenn die SchülerInnen einen anstregenden Tag hinter sich hatten, waren alle begeistert dabei!

Aktionstag Russland am Max-Planck-Gymnasium in München

Der erste Mensch im Weltall? Юрий Гагарин. Der russische Künstlerkopf des Münchner "Blauen Reiter"? Василий Кандинский. Am 28.03.2019 entdeckten rund 20 Schüler des Münchner Max-Planck-Gymnasiums, wer diese Leute waren und wie man deren Namen auf Russisch schreibt. Beim jährlichen Aktionstag wurde aber nicht nur spielerisch das kyrillische Alphabet erkundet, sondern auch begeistert die Schatzkiste "сундук" ausgepackt: zur Stärkung zwischen kyrillischen Buchstaben und wilden Memoryduellen, gab es für alle сушки, конфеты und Tee aus dem Samowar.

Толстой на сцене = Deutsch- Russische Theaterbegegnung in Berlin

Vom zweiten bis zum elften April findet in Berlin der Schüleraustausch «Толстой на сцене» (Tolstoi auf der Bühne) statt. Bei diesem Austausch kommen je 15 elf- bis dreizehn-jährige Schüler_innen aus Berlin und aus Jasnaja Poljana zusammen. Ziel der Begegnung ist es, ein kleines Theaterstück zu erarbeiten, welches am zehnten April im Galli-Theater, in Berlin aufgeführt wird.
Am ersten Workshoptag durfte ich die Gruppe kennenlernen. Wir spielten zusammen auf Deutsch und auf Russisch, ständig zwischen den Sprachen wechselnd. Die Schüler_innen halfen sich dabei gegenseitig, indem sie meine Worte übersetzten. Beim Buchstabensalat, dem Roboter Spiel und dem Phrasen-Memory hatten alle viel Freude und voller Energie ging es für die Gruppe dann mit einer Stadtrallye weiter!