Vernetzungs- und Kontaktseminar "Eine Welt ohne Grenzen” in Jekaterinburg

Vom 20.-24. Mai war ich für unser Team-Drusja bei dem Seminare "мир без границ - eine Welt ohne Grenzen" in Jekaterinenburg unterwegs. An verschiedenen Workshoptagen bekamen die Teilnehmenden einen Einblick in die deutsch-russische Sprachanimation und deren Methoden. Außerdem gab es Raum um sich zu vernetzen und eigene Projekte zum Thema "Sprache und Sprachanimation" im Jugendaustausch zu entwickeln.

Youth Bank

Youth Bank – Die kleine Jugendstiftung

Youth Banks sind Jugendinitiativen von drei bis zehn Jugendlichen, die an ihrem Ort wie eine eigenständige Stiftung agieren. Ziel ist es, jugendliches Engagement und Partizipation durch Projektförderung zu stärken. Youth Banks unterstützen andere Jugendliche bei der Umsetzung ihrer Projektideen mit Know-how, Infrastruktur, Motivation und Geld. Die „Banker“ sind zwischen 15 und 25 Jahre alt und arbeiten ehrenamtlich.
Mit Fördersummen zwischen 50 und 400 € werden Projekte unterstützt, z. B. Fortbildungen für Schülerzeitungsredaktionsteams, Konzerte mit Nachwuchsbands oder Fotoausstellung mit den Werken junger Künstler.

Such Dir eine Youth Bank in Deiner Nähe und sprich uns an http://youthbank.de/


Youth Bank –малый молодёжный фонд

Youth Bank - это молодежные инициативы от трех до десяти молодых людей, которые выступают в качестве фонда, в том месте, где они непосредственно находятся. Цель инициативы состоит в том, чтобы развивать заинтересованность молодёжи в различных проектах. Так называемые «молодежные банки» поддерживают других молодых людей в реализации своих проектных идей с ноу-хау, инфраструктурой, мотивацией и финансами. Участниками этих «банков» являются молодые люди от 15 до 25 лет, которые работают на добровольной основе.
Финансовые ресурсы на поддержание проекта составляют 400 евро. Сюда могут входить, например, учебные курсы для редакторов школьных газет, материалы для организации концерта или фотовыставки с работами молодых художников.
Найдите свой молодежный банк возле тебя и свяжись с нами. Подробности и контактные данные вы найдёте на сайте http://youthbank.de/

Europawoche an der Europaschule in Erfurt

Am 17. und 18. Mai besuchten Sophie und ich die Europaschule - Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Schule zur Europawoche. An zwei Tagen konnten die Grundschüler spielerisch ihr Russlandwissen erweitern und erste Sprachkenntnisse in Russisch erlangen. Brandaktuell war dabei natürlich auch die anstehende Fußballweltmeisterschaft in Russland.

Sprachanimation am Holbein-Gymnasium Augsburg

Am 18. Mai begleiteten eine russische Waffeltorte, der Russland-Twister und ein brodelnder Samowar aus der Sunduk den schulinternen Wettbewerb des Bundescups "Spielend Russisch lernen" am Holbein-Gymnasium in Augsburg. Team Drusja-Mitglied Madlene hatte obendrein Sprachspiele, wie "Kennenlernball" oder "Wie geht’s?-Plätzerücken", für die Ausgeschiedenen dabei, die im Nu zu kleinen Dialogen zwischen Russisch-Anfängern und Muttersprachlern führten.

Europäisches Jugend-Austausch-Projekt "Design and share your city!" mit St. Petersburg 2018

Du bist zwischen 20 und 25?
Möchtest Du Deine Stadt mitgestalten und Projektideen mit den jungen Menschen aus St. Petersburg gemeinsam entwickeln?

CHANCE International lädt junge Interessent*innen aus Deutschland zu der Teilnahme am Europäischen Jugend-Austausch-Projekt: „Design and share your city!“

Austausch-Termine:

  1. Projektteil: 10.06. – 21.06.2018 in Berlin

  2. Projektteil: 1.9. – 12.9.2018 in St. Petersburg

Projekt bietet den Teilnehmer*innen folgende Möglichkeiten

• sich über die Rolle der jungen Menschen in den beiden Städten/Ländern und die Beteiligungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum auszutauschen
• Projektideen im urbanen Raum gemeinsam zu entwickeln und umzusetzen
• Die Öffentlichkeit mit den entwickelten Projektideen anzusprechen
• Interkulturelle und soziale Kompetenzen zu stärken und Impulse für eigene persönliche/professionelle Vorhaben zu bekommen

Teilnahmevoraussetzungen:

• Alter: 20 - 25 J.
• Bereitschaft zu einer aktiven Zusammenarbeit mit russischen
Teilnehmer*innen und der Ideenumsetzung
• Teilnahme an beiden Begegnungen ist sehr wünschenswert

Fremdsprachenkenntnisse und andere Qualifikationen sind nicht notwendig!
Bei Bedarf wird gedolmetscht.

Das Projekt wird im Rahmen des EU-Programms Erasmus + gefördert: www.erasmusplus.de (Austauschprogramm, Verpflegung, Unterkunft sowie Reisekosten)

Die Teilnahmegebühr für 2 Begegnungen beträgt: 50€

Die Teilnahme wird durch den Youthpass zertifiziert: www.youthpass.eu/de

Organisatoren:
CHANCE International, Berlin: www.facebook.com/ChanceBerlinIJB
Deutsch-Russisches Begegnungszentrum (DRB), St. Petersburg: de.drb.ru

Bewerbungsfrist: 1.6.2018

Kontakt:

Anastasia Puschkarewa
Tel.: 030 239 188 90
E-Mail: a.puschkarewa@chance-berlin.com
CHANCE International // Osloer Str. 12 // 13359 Berlin

Jugendbegleiter*in für den deutsch-russischen Austausch vom 22.6. - 1.7.18 in Belgorod gesucht!

Liebe Russland- und Osteuropa-Begeisterte!

Für unsere deutsch-russische Jugendbegegnung "Abgedreht!" vom 22.6. bis 1.7.18 in Belgorod suchen wir eine/n ehrernamtliche/n Jugendbegleiter/in!

An der kreativen Jugendbegegnung nehmen 13 deutsche und 13 russische Jugendliche teil.

Deine Aufgaben:

  • Betreuung der TeilnehmerInnen aus Deutschland zusammen mit einem Kollegen (zweiter Gruppenleiter)
  • Sprachmittlung Deutsch-Russisch
  • Koordination des vorbereiteten Programms vor Ort mit dem russischen Partner
    Gewünscht sind Erfahrungen in der Jugendarbeit und Begleitung von internationalen (Jugend)Projekten/Reisen

Wir bieten:

  • kostenfreie Länderreise
  • Kennenlernen einer russischen Region
  • Training der russischen Sprache
  • Erweiterung der interkulturellen Kompetenzen
  • Vertiefung der Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit
  • Gruppenleiter-Erfahrungen
  • Erprobung non-formaler Bildungsmethoden
  • Referenz über die Mitarbeit

Bewerbungsfrist: bis 1.6.18
Deine Bewerbung (Lebenslauf und Motivationsschreiben) schicke bitte per E-Mail an:

Anastasia Puschkarewa
Projektkoordination
CHANCE International

Tel.: 030 239 188 90
E-Mail: a.puschkarewa@chance-berlin.com

Die Begegnung wird gefördert aus Mitteln der Stiftung Deutsch-russischer Jugendaustausch.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Coping with the Past and Learning for the Present / Deutsch-Russisches Workcamp

Zeitraum 05.08. - 19.08.2018

Das Erinnern an den Zweiten Weltkrieg gestaltet sich je nach Land unterschiedlich; gute Beispiele dafür sind die Länder Russland und Deutschland. Deren verschiedene, manchmal gegensätzlichen Kulturen und Strategien der Erinnerung basieren auf unterschiedlichen Begriffen und Konzepten. In der Nutzung dieser ohne ein Bewusstsein dafür, dass das Gegenüber die Bedeutung eines Wortes nicht verstehen oder es ganz anders verstehen könnte, steckt allerdings auch Konfliktpotenzial. Dadurch, dass junge Menschen aus Russland in Deutschland in Berlin, einer Stadt mit diversen Spuren von unterschiedlichen Erinnerungskulturen, zusammengebracht werden, können wir Begriffe und Konzepte ermitteln, die für das Sprechen über den Zweiten Weltkrieg von Bedeutung sind.

Die Hauptaufgabe des Projekts ist der Austausch darüber, wie in unseren Ländern über den Zweiten Weltkrieg kommuniziert wird. Während wir die Gedenklandschaft in Berlin und Umgebung entdecken, werden wir wesentliche Begriffe und Konzepte, die für ein gegenseitiges Verständnis unerlässlich sind, ermitteln. Im Anschluss werden wir versuchen, ihre Bedeutung zu verstehen und sie in einen Kontext zu setzen. In Fällen, in denen sich die Auffassungen unserer Herkunft entsprechend unterscheiden, werden wir versuchen, Vorschläge für eine gemeinsame Definition zu finden. Die Ergebnisse werden in einem Wörterbuch gesammelt, das online und offline veröffentlicht wird.

Was wir bisher geschafft haben könnt ihr euch unter dem Link ansehen https://sciworkcamp.wordpress.com/ Nun gilt es das bisher Erarbeitete zu vertiefen und weiter auszubauen.

Der Großteil des Projekts wird sich mit dem Thema der verschiedenen Erinnerungskulturen befassen. Im Zusammenhang damit werden auch Fragen zur Identität, Nationalismus und die Rolle von Geschichte aufgebracht und diskutiert.

Unterkunft: Einfaches Hostel, Selbstverpflegung in der Gruppe.

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Projektmanagement gesucht!

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH, getragen durch den Bund, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Robert Bosch Stiftung GmbH und den Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft mit Sitz in Hamburg besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle:

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Projektmanagement (auf Honorarbasis) zum 01.06.2018 gesucht

Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Unterstützung der Organisation und Vorbereitung des Deutsch-Russischen Jugendforums der Städtepartnerschaften
  • Kommunikation mit den Projektpartnern
  • Begleitung der Veranstaltung
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung der Datenbank

Was erwarten wir von Ihnen?

  • motivierte/n und engagierte/n Mitarbeiter/in mit der Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten
  • Organisationserfahrungen
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Kenntnisse der russischen Sprache von Vorteil

Wir bieten:
Einen attraktiven Arbeitsplatz mit einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem motivierten Team. Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis (1.000 € / Monat). Die Stelle ist zunächst bis zum 30.10.2018 befristet. Nähere Informationen über die Stiftung erhalten Sie unter: www.stiftung-drja.de. Bei Fragen wenden Sie sich an: Benjamin Holm, Tel: 040/87886790, benjamin.holm@stiftung-drja.de.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mit Anschreiben, CV und Zeugnissen in einer Datei im pdf-Format mit max. 3 MB) bis zum 15.05.2016 ausschließlich per E-Mail an: Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH, Thomas Hoffmann, Mittelweg 117b, 20149 Hamburg (thomas.hoffmann@stiftung-drja.de).

Sprachanimationseinsatz am 25.04.2018 in Berlin-Marzahn

Am 25. April befassten sich Schüler der achten und der siebten Klasse der Rudolf-Virchow-Oberschule in Berlin-Marzahn mit Russland und der anstehenden Weltmeisterschaft. Die Schüler erarbeiteten sich Fußball-Vokabular und wir veranstalteten unsere eigene kleine Weltmeisterschaft, mit mehr als nur einem чемпион мира. Anhand des Russland-Twister und dem Russland-Quiz wurden russische Geschichte und Geschichten aus Russland ausgetauscht.

Sprachanimation in Hamburgs Nordosten

Der 23. April 2018 stand am Hamburger Walddörfer-Gymnasium für die sechs fünften Klassen ganz im Zeichen der Sprachenvielfalt und der anstehendenen Wahl der zweiten Fremdsprache. Im schicken, neu gestalteten Russischkabinet wurde mit den Methoden der Sprachanimation ein ersten Vorgeschmack auf die russische Sprache und den Russischunterricht geliefert. Mit viel Spaß und Freude probierten - durchaus erfolgreich und ohne viel Hemmungen - die SchülerInnen beim Evolutionsschnick-schnack-schnuck und beim Begrüßungssalat die ersten russischen Phrasen und Wörter aus...