Schulung: Sprachanimation online

Digitale Begegnungssettings stellen etwas andere Herausforderungen an Kommunikation und Gruppendynamik als Treffen im realen Raum. Wie die Sprachanimation auch im virtuellen Raum eingesetzt werden kann, wird vom 2.-3. Juli in der digitalen Schulung "Online-Sprachanimation in internationalen Begegnungen" gezeigt. Mit vielen spraktischen Übungen und wichtigen Grundlagen zur Sprachanimation erhalten Sie einen kleinen Methodenschatz, denn Sie bei Ihren Begegnung direkt einsetzen oder für diese adaptieren können.
Die Schulung wird von ijab in Kooperation mit der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und dem DPJW angeboten. Im Leitungsteam ist auch eine erfahrene Sprachanimationstrainerin aus dem deutsch-russischen Bereich.
Die Anmeldung ist noch bis zum 13.6. möglich. Hier finden Sie die gesamte Ausschreibung und das Anmeldeformular:
https://ijab.de/angebote-fuer-die-praxis/kompet...

Ideenwettbewerb für digitale Austauschprojekte

Telefonieren, chatten, Videotreffen – längst eine Selbstverständlichkeit, aber digital zum Jugendaustausch? Das braucht mehr als die richtige App. Darum suchen wir Ideen, die Methode haben! Ob ein Online-Projekt zu deutsch-russischer Street-Art, eine E-Sport-Battle, eine Minetest-Challenge oder ein Instagram-Kunst-Projekt – wir sind neugierig auf Eure kreativen Projektideen, bei denen neben dem Thema vor allem der Kontakt zwischen deutschen und russischen Jugendlichen im Mittelpunkt steht.

Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und entwickelt Eure Ideen ohne fachliche, methodische oder inhaltliche Beschränkungen. Für die Umsetzung Eurer Idee könnt Ihr unsere neue Tagungs- und Begegnungsplattform DINA.international nutzen.

Mitmachen lohnt sich! Alle Gewinner erhalten die Möglichkeit, sich von uns individuell beraten zu lassen, um durch Profi-Tipps die eingereichten Ideen mit möglichst konkretem Leben zu füllen, mögliche Hindernisse zu überwinden und evtl. weitere Partner/Unterstützer zu gewinnen.

Darüber hinaus erwarten die Gewinner Sach- und Geldpreise, damit die guten Ideen auch erfolgreich in einem Austauschprojekt umgesetzt werden können.

  1. Platz Zwei Tablets und zwei Actionkameras und ein Geldpreis in Höhe von 500 Euro.

  2. Platz Zwei Tablets und eine Actionkamera und ein Geldpreis in Höhe von 300 Euro.

  3. Platz Ein Tablet und eine Actionkamera und ein Geldpreis in Höhe von 200 Euro.

4.-8. Platz Jeweils ein Tablet und eine Actionkamera.

Aber damit nicht genug! Die drei Erstplatzierten werden zur Jubiläumsfeier der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und des russischen Koordinierungsbüros anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens nach Hamburg eingeladen. Je drei Vertreterinnen des deutschen Projektpartners erwartet ein zweitägiges Rundum-Sorglos-Paket!

Alles was Ihr für eine erfolgreiche Teilnahme wissen müsst, findet Ihr hier: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Viel Erfolg!

Online-Sprachanimation bei einem deutsch-russischen Schachturnier (Teil 2)

Am 28.11. fand eine weitere Sprachanimationseinheit für Teams aus Irkutsk und Ergolding im Rahmen eines bilateralen, digitalen Schachturniers statt. In Rahmen dieses Formates hatten die sechs jungen SchülerInnen die Möglichkeit das Team aus der Partnerstadt näher kennenzulernen. Die adaptierten Methoden bereiteten auch online viel Freude! Dabei spielte der Einsatz der Kamera eine wichtige Rolle, da dadurch unterschiedliche interaktive Methoden, aber auch Methoden mit Bewegung wunderbar durchführbar waren.

Online-Sprachanimation bei einem deutsch-russischen Schachturnier

Anfang November begleiteten wir ein bilaterales, digitales Schachturnier. In dem Turnier traten Teams aus deutsch-russischen Partnerstädten gegeneinander an. Einige Teams aus Partnerstädten kannten sich schon sehr gut und hatten bereits gute Kontakte zueinander, andere Teams kannten sich noch nicht. Damit die SchülerInnen sich nicht nur auf dem Schachfeld begegneten, sondern auch einen persönlichen Kontakt zueinander fanden, startete am 11.11. um 16.00 Uhr eine 40 minütige Sprachanimationseinheit für Teams aus zwei Partnerstädten (Krasnogorsk-Höchstadt). Insgesamt waren 7 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren dabei.
Mit den SchülerInnen probierten wir gemeinsam adaptierte Methoden der Sprachanimation im digitalen Raum aus. Dazu gehörte z.B. einen deutsch-russischen Klatschrhythmus zu erlernen, Bilder zu erraten sowie Gegenstände einer bestimmten Farbe zu finden. Am Ende waren sich alle Teilnehmenden einig - Sprachanimation hat auch Online viel Spaß gemacht! :)

Deine Stimme zählt - bei der trilateralen Jugendbegegnung "Voices - power of love"

Melde dich jetzt noch an zu dem hybriden deutsch-russisch-ukrainischen Jugendbegegnungs- und Chorprojekt vom 02.-10. Oktober 2020 von MitOst Hamburg, Interra und DOM.
Zugegebenermaßen ein Experiment, aber neue Zeiten brauchen neue Wege. Wie unter aktuellen Bedingungen über Grenzen hinweg Kontakt gehalten werden und ein Austausch stattfinden kann, erlebst du mit Teilnehmenden aus Deutschland, Russland und der Ukraine.
Parallel beziehen je 15 Teilnehmende in Sotchi (RF), Schytomyr (UA) und in Maschen bei Hamburg für 10 Tage Quartier. Zusammen setzt ihr euch mit dem Thema auseinander, lernt voneinander, teilt und weckt eure Passionen. Dabei arbeitet ihr in einem Wechsel von lokaler und virtuell vernetzter internationaler Gruppe.
Gemeinsam singt ihr Chorstücke aus allen drei Ländern unter Anleitung einer Chorleiterin und präsentiert diese zum Abschluss in einem Konzert. Gleichzeitig verfasst ihr ein eigenes Lied, zu dem alle Partner einen Teil beitragen, und dreht ein Musikvideo dazu.

Mehr Informationen gibt es hier:
www.mitost-hamburg.de/projekte/voices-power-of-...

Fortbildung "Austausch digital gestalten"

Jugendaustausch und Begegnungen trotz geschlossender Grenzen zu ermöglichen, ist das Ziel der dreiteiligen Fortbildung der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch am 29.10./05.11. und 12.11.2020.
Teamerinnen und Teamern deutsch-russischer Jugendbegegnungen haben die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Online-Tools vertraut zu machen und zu erfahren, wie auf digitalem Wege Herzlichkeit und soziale Wärme transportiert werden kann, um im Anschluss eigene digitale Austausche realisieren zu können.
Zur kompletten Ausschreibung geht es hier: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

NEU: Die Cult Stories der Stiftung DRJA

Wer Black Stories mag, wird die Cult Stories lieben. Wir haben darin 26 kuriose Alltagssituationen aus Deutschland und Russland gesammelt und ein kniffeliges Rätselspiel daraus gemacht. Warum Katzen U-Bahn fahren, Mädchen zu ihrem ersten Schultag getragen werden und Menschen aufgeregt Papier verschlucken - findet es heraus mit unseren liebevoll illustrierten Cult-Story-Karten.
Das Kartenset ist komplett zweisprachig gestaltet und kann damit wunderbar bei jeder Begegnung genutzt werden, auch wenn diese online stattfindet.
Die Cult Stories können über den Shop der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch bestellt werden:
https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Erfreuliche Resultate

Der Austausch hat erste, sehr erfreuliche Früchte getragen (s. pdf Datei).

Fotos fürs Glasok

Die Stiftung DRJA überarbeitet ihren Reisebegleiter Glasok, der dieses Jahr in aktualisierter Form neuaufgelegt werden wird. Dafür braucht es noch schöne Fotos von Russland. Wer kann welche beisteuern?
Im Glasok werden viele Alltagsthemen in Russland gesprochen und so braucht es vor allem Bilder zu Themen wie:
Öffentliche Verkkehrsmittel von den städtischen hin zur Transsib
Einkaufen
russische Schrift
Werbeplakate
Ankündigungsplakate für Kinofilme
Russische Jugendliche und ihre Hobbys
Sport
Essen und Trinken
Feiertage
Schule und Studium
Glaube
Gesundheitswesen
Wohnen und Familie

Wir freuen uns über eure authentischen Bilder, die natürlich mit der von euch gewünschten Quellenangabe veröffentlicht werden.
Bitte per wetransfer.com senden an:
henrike.reuther@stiftung-drja.de

Wer das Glasok noch nicht kennt, kann sich die App dazu bei GooglePlay oder im AppleStore herunterladen.

Russisch kommt nach Bergkamen

„Russisch kommt“ – so lautete das Motto des Russischaktionstages in Bergkamen. Und tatsächlich kam Russisch in Form des „Sunduks“ und einer Sprachanimation für einen großartigen Tag nach Bergkamen. Bei verschiedenen, durchaus sportlichen Übungen zur Annäherung an die russische Sprache fielen spielerisch die Hemmungen vor der russischen Sprache. Die SchülerInnen powerten sich ordentlich aus – umso besser, dass sie im liebevoll gestalteten Russischraum sich mit leckeren Blinis stärken konnten. Das Resultat dieser Mühen ist denke ich klar, aus „Russisch kommt“, wird in Bergkamen bei einigen sicher ein „Russisch bleibt“ werden.