Aktionstag Russland am Max-Planck-Gymnasium in München

Der erste Mensch im Weltall? Юрий Гагарин. Der russische Künstlerkopf des Münchner "Blauen Reiter"? Василий Кандинский. Am 28.03.2019 entdeckten rund 20 Schüler des Münchner Max-Planck-Gymnasiums, wer diese Leute waren und wie man deren Namen auf Russisch schreibt. Beim jährlichen Aktionstag wurde aber nicht nur spielerisch das kyrillische Alphabet erkundet, sondern auch begeistert die Schatzkiste "сундук" ausgepackt: zur Stärkung zwischen kyrillischen Buchstaben und wilden Memoryduellen, gab es für alle сушки, конфеты und Tee aus dem Samowar.

Толстой на сцене = Deutsch- Russische Theaterbegegnung in Berlin

Vom zweiten bis zum elften April findet in Berlin der Schüleraustausch «Толстой на сцене» (Tolstoi auf der Bühne) statt. Bei diesem Austausch kommen je 15 elf- bis dreizehn-jährige Schüler_innen aus Berlin und aus Jasnaja Poljana zusammen. Ziel der Begegnung ist es, ein kleines Theaterstück zu erarbeiten, welches am zehnten April im Galli-Theater, in Berlin aufgeführt wird.
Am ersten Workshoptag durfte ich die Gruppe kennenlernen. Wir spielten zusammen auf Deutsch und auf Russisch, ständig zwischen den Sprachen wechselnd. Die Schüler_innen halfen sich dabei gegenseitig, indem sie meine Worte übersetzten. Beim Buchstabensalat, dem Roboter Spiel und dem Phrasen-Memory hatten alle viel Freude und voller Energie ging es für die Gruppe dann mit einer Stadtrallye weiter!

Russischer Vorlesewettbewerb in Zwickau

Am 26.03 war in Zwickau ein russischer Vorlesewettbewerb für die 7-Klässler organisiert. Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit, in der Pause zwischen 2 Vorleserunden mit den Methoden der Sprachanimation ihre Zeit interessanter zu verbringen und vom Stress des Wettbewerbs abzuschalten. Das war das erste Mal, wo wir unser neues Memory (mit Bildern zum Thema "Vielfältiges Russland") ausprobieren konnten. Mit dem Gymnasium in Zwickau wurde ein guter Kontakt aufgebaut.

DURKA - Im Frühling wird klar, dass es schön wird das Jahr!

In diesem Jahr freuen wir uns, euch zu einer Frühjahrs-DURKA begrüßen zu dürfen!!

Unter dem Motto "ХОРОШИЙ ГОД ПО ВЕСНЕ ВИДНО" - „IM FRÜHLING WIRD KLAR, DASS ES SCHÖN WIRD DAS JAHR!“ begrüßen wir alle Freunde der deutschen und russischen Kultur. Der Frühling hat grad erst begonnen und mit einer DURKA sind die Weichen für einen fabelhaften Frühling und damit ein klasse Jahr mit Sicherheit gelegt.

Wir freuen uns auf die Band Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts, die ab 21.00 Uhr mit ihrer Musik nicht nur die allerletzten Winterüberbleibsel vertreiben. Die treibenden Polkarhythmen, kreiert von Schlagzeug, Bass und Gitarre vermischen sich mit herzerweichenden Melodien von Akkordeon, Horn, Saxophon und Posaune zu einem einzigartigen Klangerlebnis. Darauf zeichnet Sänger Ivan Ivanovich mit seiner wodkagetränkten Stimme wunderschöne Kunstwerke voller Trauer und Schmerz, die jeden Konzertbesucher innerlich erwärmen - und am Ende allen klar wird, was die russische Seele ausmacht.

Im Anschluss ab 23.00 Uhr bring DJ Creepy Projekt X (Uelzen) eure Frühlingsgefühle weiter mit russischen Hits und Klassikern in Schwung.

Dazu gibt es traditionell Vodka und Sakuzki, den Happen nach dem Schluck...und wer hungrig wird kann sich mit russischen Piroggen stärken.

Diese DURKA solltet ihr also auf keinen Fall verpassen!

Eintritt zum Kulturteil 8€/ 7€ (ermäßigt)
Eintritt zur Disco: 5€/ 4€ (ermäßigt)
Einlass ab 20.30 Uhr

DRA sucht Projektmitarbeiter/-innen

Der Deutsch-Russische Austausch e.V. hat zum 01.05.19 eine Stelle zur Projektkoodination für „Mitwirkung gestalten – Für gelebte Jugendpartizipation“ sowie eine Stelle zur Projektmitarbeit bei „Radikalismusprävention im Nordkaukasus in der Jugendarbeit stärken“ zu besetzen. Bewerbungen können noch bis zum 17.03.19 eingereicht werden.
Alle Informationen zu den Ausschreibungen finden sich hier:
https://austausch.org/aktuelles-deteils/stellen...
und
https://austausch.org/aktuelles-deteils/stellen...

Trilaterales Theaterprojekt sucht SprachmitlerIn und Unterstützung bei Projektorganisation

Zur Druchführung der trilateralen Begegnung in Warschau (vom 28.7.–4.8.2019), Moskau (30.8.–8.9.2019) und Berlin (2.10– 22.10.2019) sucht das trinationale Theaterprojekt „30.nach.89“ des Jungen Deutschen Theaters – in Zusammenarbeit mit dem Ev. Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf und der Ev. Kirche in Deutschland (EKD) eine/n SprachmittlerIn und Projektorganisation, die/der im Idealfall die Sprachen Deutsch, Polnisch, Russisch und Englisch beherrscht.
Die vollständige Ausschreibung mit allen Kontaktdaten findet ihr im angehängten pdf.

Freiwilligendienst über Aktion Sühnezeichen Freidensdienste in Moskau oder Wolgograd

Für das Holocaust-Zentrum Moskau und das jüdische Begegnungszentrum in Wolgorad sucht Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (AFS) an Geschichte interessierte Freiwillige, die auch über Russischkenntnisse verfügen. Der Einsatzzeitraum wäre vom 01.09.2019 bis zum 31.08.2020. Die schriftliche Bewerbung kann noch bis zum 16.03.2019 eingereicht werden.
Die vollständige Ausschreibung und alle Kontaktinformationen finden sich hier:
https://www.asf-ev.de/freiwilligendienst/partne...

Masleniza in Merseburg - trotz Wind und Wetter

Im Domgymnasium Merseburg fand heute ein Masleniza-Fest statt. Mit dabei waren Anja und ich. Zusammen mit SchülerInnen der siebten, achten und neunten Klasse tauschten wir uns über Russland und die russische Sprache aus. Wir "schnippelten" u.a. einen Masleniza-Salat, "mischten" bei der Stuhlprobe ein Blini-Rezept durcheinander und übten weitere verwandte Vokabeln bei der Stillen Post. Am Schluss gab es für alle selbst gezauberte Moskauer Nüsse und Blini und weitere Spielstationen, wie auch unseren Twister. Auf Grund des Windes fand der Tag hauptsächlich drinnen statt. Doch auch ohne brennende Masleniza-Puppe waren alle freudig bei der Sache.

Regionalkonferenz der Initiative „Austausch macht Schule“

Im Roten Rathaus zu Berlin fand am 28.02.2019 die jährliche Regionalkonferenz der Initiative „Austausch macht Schule“ statt. Dort wurde auch die Methode SPRACHANIMATION präsentiert. An einem Stand waren Materialien vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, von ConAct (Deutsch-Hebräisch), von Tandem (Deutsch-Tschechisch) und natürlich von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch einzusehen. Von Broschüren, über Traubenzucker, Publikationen, Memoires, Buttons und auch büroübergreifenden Veröffentlichungen war alles vertreten.

Maultaschen und Piroggen- unser Forum in Baden-Württemberg 2019

Unser Austauschforum lädt alljährlich Fachkräfte, Lehrerinnen und Lehrer, Multiplikatoren der Internationalen Jugendarbeit zur Fortbildung und Netzwerk in Baden-Württemberg ein.
Der Termin in diesem Jahr ist der 22.- 25.05.2019.
Wir freuen uns über viele Anmeldungen aus Baden-Württemberg und Russland

das Forum findet in Kooperation mit DPJW, Tandem und dem Forum Burg Liebenzell statt.