Austauschangebot

Wir suchen wir interessierte Schulvertreter aus Deutschland, die uns beiunserem Projekt gerne helfen könnten.

Jedes Jahr kommt eine Schülergruppe aus der schönen russischen Stadt Kasan für einen Monat nach Deutschland, um Deutschkenntnisse zu erweitern und deutsche Städte und Kultur kennenzulernen. Seit 2014 waren wir schon in Berlin, Dresden, München, Wismar, Bremen und Mainz. Im Jahre 2019 planen wir auch eine Sprachreise. Diesmal geht es aber darum, deutsches Schulsystem hautnah zu erleben. Es ist zwar sehr effektiv Deutsch wie früher in einer Sprachschule zu erlernen, aber noch besser wäre, wenn Jugendliche unmittelbar eine deutsche Schule besuchen, neue Kontakte mit den Gleichaltrigen finden und das Schulprozess selbst erleben.

Dabei organisieren wir tolle Ausflüge, kreative Projekte mit Musik, Tanz, Film und Foto, aber auch einen richtigen Kochkurs. In dieser Zeit wohnt die Gruppe zusammen in einem Ferienhaus und veranstaltet zusammen mit den Betreuern den Tagesplan, Lernzeit, Wochenende, Essen, Einkaufen und Aufräumen. Das ist eine Riesenerfahrung.

In dem Teilnahmebeitrag sind Unterkunft, Verpflegung, Programm, Versicherungen und die pädagogische Betreuung enthalten. Wir sind keine staatliche Organisation, deshalb wird die Initiative von unserer Seite gut finanziert.

Denn weiter geht es nach Kasan. Hier haben wir mehr Möglichkeiten: wir ermöglichen die Teilnahme deutscher Schüler an unserem Jugendtreffen oder auch an unserem deutsch-russischen Feriencamp. Wir ermöglichen auch einen Besuch der kasaner Schulen mit Deutschunterricht.

"Blinde Flecken“ - Vortrag und Diskussion am 16.11. in Moskau «белые пятна» - лекция и дискуссия 11ого ноября в Москве

Wir laden ein zu Vortrag und Diskussion am 16.11. in Moskau:

"Blinde Flecken“ - Erinnerungskultur in Russland und Deutschland
Über die vergessenen NS-Opfer am Beispiel der sowjetischen Kriegsgefangenen

mehr Infos findet ihr hier https://www.facebook.com/events/174350550177055/ oder http://kontakte-kontakty.de/aktuelles-2/

Приглашаем на лекцию и дискуссию 11ого ноября в Москву:

«белые пятна» - Историческая память в России и Германии
О забытых жертвах нацизма на примере советских военнопленных

https://www.facebook.com/events/174350550177055/ или http://kontakte-kontakty.de/ru/aktuelles-2/

"Sprache in Bewegung" - Sprachanimationsworkshop vom 09.-11.11.2018

Jetzt anmelden: "Sprache in Bewegung" - Workshop zur Einführung in die Sprachanimation vom 09.-11. November 2018 in der JuBi am Tower in München-Oberschleißheim.
Die aktivierenden Methoden der Sprachanimation helfen, Teilnehmende einer deutsch-russischen Begegnung schnell miteinander bekannt zu machen und in einen lebendigen Austausch zubringen. Fehlende Sprachkenntnisse sind dann schnell vergessen und dafür das Interesse an der anderen Sprache und dem anderen Land geweckt. Wer mehr über die Sprachanimationsmethoden erfahren möchte und wie diese gewinnbringend bei einer Begegnung eingesetzt werden können, kann sich noch bis zum 15.10.2018 zum Workshop "Srache in Bewegung" anmelden:
https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

veter i volny - Jugendaustausch zur See (St. Petersburg-Stockholm)

St. Petersburg - Stockholm | 30. August - 12. September 2018

Lichtet den Anker und brasst die Segel! Wir stechen diesen Sommer wieder zu deutsch-russischen Jugendaustauschen in See. Die dritte Begegnung im Sommer 2018 führt uns an Bord der Roald Amundsen von St. Petersburg nach Stockholm.

Im Mittelpunkt des Projekts steht das intensive und gemeinsame Segeln des Schiffes. Alle notwendigen Tätigkeiten, ob im Rigg oder an Bord werden nach Anleitung durch die erfahrene Stammcrew gemeinsam durchgeführt. Allein Wind- und Wetterverhältnisse bestimmen den Ablauf des Törns.

Das Sailtraining auf der Brigg Roald Amundsen steht in der Tradition der Förderung der Seemannschaft und Friedensbildung. An Bord wird gemeinsam angepackt und unabhängig von politischen Großwetterlagen echtes Teamwork gelebt.

Der Austausch startet und endet in Hamburg.

Teilnehmerprofil
Gemeinsam mit anderen Trainees aus Deutschland und Russland wagen wir das Abenteuer, ziehen an Deck und in den Masten an einem Strang, tragen Verantwortung für uns und das Schiff, bezwingen Wind und Wellen und bauen Vorurteile ab. Wenn Du zwischen 16 und 26 Jahre alt bist, freuen wir uns auf Deine Anmeldung.

http://www.mitost-hamburg.de/projekte/veter-i-v...

Ein Platz in der Begegnung "Design and share your city!" in St. Petersburg frei geworden!

Daten: 1.9 . - 12.9.18

Projekt bietet den Teilnehmer*innen folgende Möglichkeiten
• sich über die Rolle der jungen Menschen in den beiden Städten/Ländern und die Beteiligungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum auszutauschen
• Projektideen im urbanen Raum gemeinsam zu entwickeln und umzusetzen
• Die Öffentlichkeit mit den entwickelten Projektideen anzusprechen
• Interkulturelle und soziale Kompetenzen zu stärken und Impulse für eigene persönliche/professionelle Vorhaben zu bekommen

Teilnahmevoraussetzungen:
• Alter: 20 - 25 (ausnahmsweise bis max. 30 J.)
• Bereitschaft zu einer aktiven Zusammenarbeit mit russischen
Teilnehmer*innen und der Ideenumsetzung
• Teilnahme an beiden Begegnungen ist sehr wünschenswert
Fremdsprachenkenntnisse und andere Qualifikationen sind nicht notwendig!
Bei Bedarf wird gedolmetscht.

Das Projekt wird im Rahmen des EU-Programms Erasmus + gefördert: www.erasmusplus.de (Austauschprogramm, Verpflegung, Unterkunft sowie Reisekosten)

Die Teilnahmegebühr für 2 Begegnungen beträgt: 50€
Die Teilnahme wird durch den Youthpass zertifiziert: www.youthpass.eu/de
Organisatoren:

CHANCE International, Berlin: www.facebook.com/ChanceBerlinIJB
Deutsch-Russisches Begegnungszentrum (DRB), St. Petersburg: de.drb.ru

De-Ru-Pl Jugendtreffen "Gegen den Wind". Teilnehme gesucht

Wir laden alle Interessierten herzlich zum einem Internationales Jugendtreffen "Gegen den Wind. Widerstand in der Gesellschaft und in meinem Leben" ein. Es wird zwischen 28.09 und 05.10.2018 in Heppenheim, Deutschland statt finden.
Bewerbungsfrist ist bis zum 20.08.2018
Alle Details findet ihr unter folgendem Link:
https://drive.google.com/file/d/1Jh23YCCIpSofY7...

Ausschreibung: Deutsch-Russischer demoSlam in Jekaterinburg 13.-17. Oktober 2018

Möchtest Du:

  • in einem alternativen Dialogformat über kontroverse Fragen diskutieren?
  • Dich über konfliktbeladene Themen informell und offen austauschen?
  • lernen, wie Du Deine Standpunkte am besten anschaulich und für andere zugänglich präsentierst?

Die aktuellen Schwierigkeiten im deutsch-russischen Dialog zeigen, dass oft Begriffen wie Demokratie, Zivilgesellschaft, Toleranz usw. unterschiedlich verstanden oder ausgelegt werden. Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten Gelegenheit, sich in einem Workshop mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten in ihrem Verständnis dieser komplexen Begriffe auseinanderzusetzen. Außerdem werden sie lernen, kreative Präsentationstechniken des Formats Science Slam zu nutzen, um ihre individuellen Ansichten alltagsnah und unterhaltsam darzustellen. Zum Schluss stellen die Teilnehmer ihre Präsentationen bei einem demoSlam vor dem Publikum vor. Mehr Infos zum Format demoSlam findest Du hier: www.demoslam.org

Der Workshop und der demoSlam findet von 13. bis 17. Oktober 2018 in Jekaterinburg im Jelzin Zentrum statt. Reise- (Flug Economy-Class innerhalb Russland sowie aus Deutschland) und Unterkunftskosten werden übernommen. Arbeitssprache ist Deutsch.

Bewerben können sich junge Deutsche und Russen (deutsche oder russische Staatsangehörigkeit) im Alter von 18 bis 28 Jahre. Von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen werden sehr gute Deutschkenntnisse erwartet.

Bewerbe Dich bis zum 25. August 2018!

Für die Bewerbung fülle bitte das Bewerbungsformular aus und lade Deinen Lebenslauf sowie kurzes Motivationsschreiben (ca. 1 Seite) mit Deinen Antworten auf drei folgende Fragen auf https://demoslam.org/Ausschreibung-Deutsch-Russischer-demoSlam-in-Jekaterinburg__DTBZ.html hoch:

  1. Was ist aus Deiner Sicht das größte Problem in der Kommunikation zwischen Deutschen und Russen heute?
  2. Hast Du schon einmal erlebt, dass Du in der Verständigung mit einem deutschen / russischen Gesprächspartner an Grenzen gestoßen bist, die sich im Gespräch nicht überwinden ließen? Schildere Deine Erfahrung.
  3. Was ist Deine persönliche Strategie, mit umstrittenen Themen im deutsch-russischen Kontext umzugehen?

Bei Rückfragen wende Dich bitte an: info@demoslam.org

Der deutsch-russische demoSlam wird von Evgeniya Sayko bei Polis180 in Kooperation mit dem Jelzin-Zentrum, dem Hertie-Innovationskolleg und Jugend debattiert international durchgeführt und durch das Auswärtige Amt finanziert.

Anmeldefrist zum Jugendforum der Städtepartnerschaften endet bald!

An alle Freunde des deutsch-russischen Austauschs,

für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 gibt es noch bis morgen, den 31. Juli 2018, die Gelegenheit sich zu bewerben.
Eine einmalige Chance, Euren Kurator direkt anzusprechen und Eure Projektidee vorzustellen!

Die Ausschreibung ist zu finden unter: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/aktue...

Bis bald in Hamburg!

Sprachmittler/innen gesucht

Für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 suchen wir noch Sprachmittlerinnen uns Sprachmittler mit Erfahrung im Bereich Sprachmittlung/Dolmetschen, gern mit Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen arbeiten und zufällig aus Hamburg oder Umgebung kommen.

Unsere Anforderungen und was wir bieten, finden Sie hier: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Bis bald!

Anmeldefrist für das Jugendforum der Städtepartnerschaften verlängert

Moin an alle Freunde des deutsch-russischen Austauschs,

für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 gibt es noch bis zum 31. Juli 2018 die Möglichkeit sich zu bewerben.
Wir möchten allen Interessierten die Möglichkeit geben, ihre Projektideen zum Thema Stadtentwicklung vor den jeweiligen Kuratoren zu präsentieren und dadurch einen wichtigen zivilgesellschaftlichen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und Zusammenarbeit zu leisten.

Die Ausschreibung ist zu finden unter: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/aktue...

Bis bald in Hamburg!