Team Drusja bei der Konferenz Austausch macht Schule

Am 11.09. konnte unser Team das Thema Sprachanimation bei der Konferenz Austausch macht Schule in Leipzig unterstützen. An einem Stand wurden die bilateralen Büros und deren Materialien sowie Publikationen zum Thema Sprachanimation vorgestellt. Die Lehrer und Lehrerinnen wurden über die Anwendung der Methoden im Fremdsprachenunterricht und während Jugendbegnungen informiert und auf das Angebot der einzelnen bilateralen Büros hingewiesen.

    1. Leipzig
    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Spielend Russisch lernen - Bundescup am Berggymnasium in Lüdenscheid

Neben den Teilnehmenden des Bundescups in Lüdenscheid konnten die 10., 11. und 12. Klassen des Berggymnasiums in den Genuss der Sprachanimation kommen. Mit den fortgeschritteneren Schülern und Schülerinnen konnten gezielt Vokabel zu bestimmten Themen beim Buchstabenstaffellauf gesammelt, diese direkt beim Klangwald-Spiel gefestigt und somit gleichzeigt das Hörverständnis trainiert werden. Insgesamt kamen an diesem Tag sehr unterschiedliche Altersgruppen bei der Sprachanimation zusammen. Aber egal in welchem Alter die Teilnehmenden der Sprachanimationseinheiten waren – am Ende hatten alle einen riesigen Spaß und es wurde wieder einmal deutlich, dass die Methoden für jedes Alter kompatibel sind. :)

Spielend Russisch lernen - Bundescup am Landesspracheninstitut an der Ruhr-Universität Bochum (LSI)

Die heutige Regionalerunde des Bundescups wurde von unserem Team Drusja am Landesspracheninstitut an der Ruhr-Universität Bochum (LSI) begleitet. Vor dem Start der Runde wurden die Methoden genutzt die teilnehmenden Teams in Stimmung zu bringen, sich aufzulockern und kennenzulernen. Dabei halfen Methoden wie der Dobroe utro - Klatschrhythmus und das Spiel Mixer. Während die Schüler und Schülerinnen in den ersten Runden des Bundescups spielten, nahmen die Lehrkräfte an einem kleinen Workshop zum Thema Sprachanimation - was ist das? teil und bekamen einen Einblick in Entwicklung, Materialen, Methoden und erhielten hilfreiche Tipps zum eigenen Anleiten der Spiele.
Am Nachmittag nutzen die Schüler und Schülerinnen verstärkt das Angebot und lernten somit weitere Materialen und Methoden zum Erlernen der russischen Sprache kennen.

    1. Bochum
    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Spielend Russisch lernen - Bundescup in Waltershausen/Schnepfenthal

An der Salzmannschule in Schnepfenthal (Thüringen) fand heute eine weitere Regionalrunde des Bundescups Spielend Russisch lernen statt. Das Team Drusja war dabei auch vertreten um Lehrern und Schülern die verschiedenen Methoden der Sprachanimation näher zu bringen und die Stimmung mit aktiven Spielen aufzulockern. Das Angebot wurde besonders von Schülern und Schülerinnen genutzt, die ihre Bundescuprunden bereits beendet hatten.

Die Teilnehmer des Jugendforums stehen fest!

Liebe Freunde des deutsch-russischen Austauschs,

glücklich über die zahlreichen Bewerbungen und das große Interesse am 2. Jugendforum der Städtepartnerschaften, ist es nun an der Zeit eine Übersicht über die Teilnehmenden zu liefern. Wir sind froh, die folgenden Städtepartner in Hamburg begrüßen zu dürfen:

  1. Dortmund / Rostow am Don | Дортмунд / Ростов-на-Дону
  2. Duisburg / Perm | Дуйсбург / Пермь
  3. Emden / Archangelsk | Эмден / Архангельск
  4. Essen / Nischni Nowgorod | Эссен / Нижний Новгород
  5. Hagen / Smolensk | Дуйсбург / Пермь
  6. Halle / Ufa | Галле / Уфа
  7. Hamburg / Sankt Petersburg | Гамбург / Санкт-Петербург
  8. Jena / Waldimir | Йена / Владимир
  9. Karlsruhe / Krasnodar | Карлсруэ / Краснодар
  10. Pforzheim / Irkutsk | Пфорцхайм / Иркутск

Deutsch-Russisches Mitbring-Picknick

Die Freunde Baschkortostans e.V. laden am 12.09.2018 ab 17.00 Uhr
zum Russischen Picknick auf die Peißnitz (an der Fontäne) ein.
Es wird eine Auswahl an Deutschen und Russischen Essen geben.
Außerdem stellen wir einen Grill zur Verfügung und es wird den ganzen Abend russische Gitarrenmusik geben.
Komm einfach vorbei, bring etwas zum Essen und/oder Trinken mit, verbringe einen tollen Sommerabend und komme mit uns ins Gespräch!

https://www.facebook.com/events/1672238946217884/

Spielend Russisch lernen - Bundescupstart in Wismar

In der Große Stadtschule Geschwister Scholl Gymnasium startete heute die erste Regionale Runde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" des deutsch-Russischen Forums e.V. Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich ganz Wismar von seiner besten Seite und bot einen sehr gelungenen Start des Bundescups.
Bevor der Bundescups jedoch um 11.00 begann, begrüßte ich um 9.50 Uhr ersteinmal die Klasse 7b zu einer 40 minütigen Sprachanimation. Wir stellten uns auf Russisch vor und spielten mit den neuen Vokabeln Begrüßungssalat. Danach blieb gerade noch Zeit für Stille Post und eine Abschlussrunde im Stuhlkreis.
Den Bundescup leiteten Grußworte und ein Musikbeitrag ein. Es folgte eine Sprachanimation, um vor dem Gegeneinander, miteinander zu spielen. Mit gemeinsam gewählten Worten (молодец, картошка, играть, большой und давай) spielten die angereisten Teilnehmenden mit ihren begeisterten Lehrkräften eine Runde Wortsalat.
Auch während der Spielrunden gab es ein Animationsangebot.

Ein Platz in der Begegnung "Design and share your city!" in St. Petersburg frei geworden!

Daten: 1.9 . - 12.9.18

Projekt bietet den Teilnehmer*innen folgende Möglichkeiten
• sich über die Rolle der jungen Menschen in den beiden Städten/Ländern und die Beteiligungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum auszutauschen
• Projektideen im urbanen Raum gemeinsam zu entwickeln und umzusetzen
• Die Öffentlichkeit mit den entwickelten Projektideen anzusprechen
• Interkulturelle und soziale Kompetenzen zu stärken und Impulse für eigene persönliche/professionelle Vorhaben zu bekommen

Teilnahmevoraussetzungen:
• Alter: 20 - 25 (ausnahmsweise bis max. 30 J.)
• Bereitschaft zu einer aktiven Zusammenarbeit mit russischen
Teilnehmer*innen und der Ideenumsetzung
• Teilnahme an beiden Begegnungen ist sehr wünschenswert
Fremdsprachenkenntnisse und andere Qualifikationen sind nicht notwendig!
Bei Bedarf wird gedolmetscht.

Das Projekt wird im Rahmen des EU-Programms Erasmus + gefördert: www.erasmusplus.de (Austauschprogramm, Verpflegung, Unterkunft sowie Reisekosten)

Die Teilnahmegebühr für 2 Begegnungen beträgt: 50€
Die Teilnahme wird durch den Youthpass zertifiziert: www.youthpass.eu/de
Organisatoren:

CHANCE International, Berlin: www.facebook.com/ChanceBerlinIJB
Deutsch-Russisches Begegnungszentrum (DRB), St. Petersburg: de.drb.ru

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

De-Ru-Pl Jugendtreffen "Gegen den Wind". Teilnehme gesucht

Wir laden alle Interessierten herzlich zum einem Internationales Jugendtreffen "Gegen den Wind. Widerstand in der Gesellschaft und in meinem Leben" ein. Es wird zwischen 28.09 und 05.10.2018 in Heppenheim, Deutschland statt finden.
Bewerbungsfrist ist bis zum 20.08.2018
Alle Details findet ihr unter folgendem Link:
https://drive.google.com/file/d/1Jh23YCCIpSofY7...

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Ausschreibung: Deutsch-Russischer demoSlam in Jekaterinburg 13.-17. Oktober 2018

Möchtest Du:

  • in einem alternativen Dialogformat über kontroverse Fragen diskutieren?
  • Dich über konfliktbeladene Themen informell und offen austauschen?
  • lernen, wie Du Deine Standpunkte am besten anschaulich und für andere zugänglich präsentierst?

Die aktuellen Schwierigkeiten im deutsch-russischen Dialog zeigen, dass oft Begriffen wie Demokratie, Zivilgesellschaft, Toleranz usw. unterschiedlich verstanden oder ausgelegt werden. Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten Gelegenheit, sich in einem Workshop mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten in ihrem Verständnis dieser komplexen Begriffe auseinanderzusetzen. Außerdem werden sie lernen, kreative Präsentationstechniken des Formats Science Slam zu nutzen, um ihre individuellen Ansichten alltagsnah und unterhaltsam darzustellen. Zum Schluss stellen die Teilnehmer ihre Präsentationen bei einem demoSlam vor dem Publikum vor. Mehr Infos zum Format demoSlam findest Du hier: www.demoslam.org

Der Workshop und der demoSlam findet von 13. bis 17. Oktober 2018 in Jekaterinburg im Jelzin Zentrum statt. Reise- (Flug Economy-Class innerhalb Russland sowie aus Deutschland) und Unterkunftskosten werden übernommen. Arbeitssprache ist Deutsch.

Bewerben können sich junge Deutsche und Russen (deutsche oder russische Staatsangehörigkeit) im Alter von 18 bis 28 Jahre. Von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen werden sehr gute Deutschkenntnisse erwartet.

Bewerbe Dich bis zum 25. August 2018!

Für die Bewerbung fülle bitte das Bewerbungsformular aus und lade Deinen Lebenslauf sowie kurzes Motivationsschreiben (ca. 1 Seite) mit Deinen Antworten auf drei folgende Fragen auf https://demoslam.org/Ausschreibung-Deutsch-Russischer-demoSlam-in-Jekaterinburg__DTBZ.html hoch:

  1. Was ist aus Deiner Sicht das größte Problem in der Kommunikation zwischen Deutschen und Russen heute?
  2. Hast Du schon einmal erlebt, dass Du in der Verständigung mit einem deutschen / russischen Gesprächspartner an Grenzen gestoßen bist, die sich im Gespräch nicht überwinden ließen? Schildere Deine Erfahrung.
  3. Was ist Deine persönliche Strategie, mit umstrittenen Themen im deutsch-russischen Kontext umzugehen?

Bei Rückfragen wende Dich bitte an: info@demoslam.org

Der deutsch-russische demoSlam wird von Evgeniya Sayko bei Polis180 in Kooperation mit dem Jelzin-Zentrum, dem Hertie-Innovationskolleg und Jugend debattiert international durchgeführt und durch das Auswärtige Amt finanziert.

Anmeldefrist zum Jugendforum der Städtepartnerschaften endet bald!

An alle Freunde des deutsch-russischen Austauschs,

für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 gibt es noch bis morgen, den 31. Juli 2018, die Gelegenheit sich zu bewerben.
Eine einmalige Chance, Euren Kurator direkt anzusprechen und Eure Projektidee vorzustellen!

Die Ausschreibung ist zu finden unter: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/aktue...

Bis bald in Hamburg!

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Sprachmittler/innen gesucht

Für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 suchen wir noch Sprachmittlerinnen uns Sprachmittler mit Erfahrung im Bereich Sprachmittlung/Dolmetschen, gern mit Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen arbeiten und zufällig aus Hamburg oder Umgebung kommen.

Unsere Anforderungen und was wir bieten, finden Sie hier: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Bis bald!

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Anmeldefrist für das Jugendforum der Städtepartnerschaften verlängert

Moin an alle Freunde des deutsch-russischen Austauschs,

für unser Jugendforum der Städtepartnerschaften vom 30.09.-05.10.2018 gibt es noch bis zum 31. Juli 2018 die Möglichkeit sich zu bewerben.
Wir möchten allen Interessierten die Möglichkeit geben, ihre Projektideen zum Thema Stadtentwicklung vor den jeweiligen Kuratoren zu präsentieren und dadurch einen wichtigen zivilgesellschaftlichen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und Zusammenarbeit zu leisten.

Die Ausschreibung ist zu finden unter: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/aktue...

Bis bald in Hamburg!

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)

Gastfamilie für russischen Austauschschüler (16) für das Schuljahr 2018/19 gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich heute über das Portal an Sie, weil ich für das Schuljahr 2018/19 eine nette Gastfamilien für Miron aus Russland suche und hoffe, dass sich hier eine interessierte Familie findet.

Hier ist das Profile, um sich ein besseres Bild von ihm zu machen.
http://www.ayusa-germany.org/schuelerprofile/mi...

Über uns: Ayusa International e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, sie vermittelt dem Austauschschüler seine Gastfamilie, stellt den Schulplatz sicher und betreut die Familie und den Schüler für die Dauer des Aufenthaltes.

Hier noch ein paar Zusatzinfos: Was bedeutet es Gastfamilie zu sein? Nun, nichts weiter, als ein weiteres Kind sein eigen zu nennen – natürlich nur für eine begrenzte Zeit! :o) Das heißt, die Familien bieten Unterkunft und Verpflegung, die Schüler bestreiten mit dem Taschengeld ihre Freizeitaktivitäten und persönliche Ausgaben. Die Schüler haben eine Versicherung und sind auch zuständig für den Erwerb einer Monatskarte, o.ä.. Die Familien nehmen den Schüler auf, geben ihm ein Zuhause, ein liebevolles Heim, genug zu Essen und eine starke Schulter in schwierigen Zeiten, falls das Heimweh zuschlägt oder der Kulturschock einsetzt. Es gibt eine Aufwandsentschädigung, die für den gesamten Zeitraum 750-825 EUR beträgt.

Interessierte Familien melden sich bitte direkt unter info@ayusa-germany.org oder 030-84393920/30.

Haben Sie weitere Fragen – dann rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie eine E-Mail.

Ganz lieben Dank für die Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Kristin Otto

Kristin Otto || Programmleitung
High School & AuPairCare Deutschland

Ayusa International e.V.
Giesebrechtstr. 10
10629 Berlin, Germany
Phone: +49 – 30 - 84 39 39 30
Fax: +49 – 30 - 84 39 39 39
Email: kotto@ayusa-germany.org
Website: www.ayusa-germany.org

    1. Öffentlich (sichtbar ohne Anmeldung)
Und 406 weitere...