В Дюрене стартовал III Молодежный форум городов-партнеров России и Германии

С 21 по 28 июня 60 молодых людей (30 из России и 30 из Германии) собрались в округе Дюрен под девизом "Город в движении: твой проект важен!" для совместной разработки проектов. Цель заключается в активизации городских парнерств России и Германии.
Ландрат округа Дюрен Вольфганг Шпельтхан, Генеральный консул Российской Федерации в Бонне Владимир Седых, директор Департмаента по работе с детьми и молодежью Федерального министерства по делам семьи, пожилых людей, женщин и молодежи Германии Томас Томер и исполнительный директор и член правления Германо-Российского Форума Мартин Хоффман открыли молодежный форум 22 июня в здании администрации округа Дюрена. Руководитель Российского кординационногог бюро по молодежным обменам с ФРГ Дина Соколова зачитала приветствие Заместителя министра науки и высшего образования Российской Федерации Марины Боровской.

Вольфганг Шпельтхан подчеркнул, что молодежь сегодня обращает внимание на темы, которые волнуют всех, и выходит на улицы с мирными митингами. Важно интегрировать голос молодежи в политику повседневной жизни, это относится и к сотрудничеству городов-побратимов. В рамках темы "Город в движении" молодые люди имеют возможность на III Молодежном форуме разработать устойчивые проекты для развития своих городов и партнерств. Особенно важным аспектом, подчеркнул ландрат, является то, что сегодня мы можем встречаться в мире и дружбе. В завершение своей вступительной речи он призвал помнить о нападении фашисткой Германии на Советский Союз 22 июня 1941 года и почтить память жертв Великой Отечественной войны 1941-1945 годов Минутой молчания.

В приветствии Заместиеля министра науки и высшего образоваия Российской Федерации Марины Боровской говорится: "Важно сохранить позитивный опыт сотрудничества городов и обеспечить преемственность побратимских связей. Молодежный форум городов-партнеров России и Германии является хорошей площадкой
для поддержания прямого диалога молодежи».

Исполнительный директор и член правления Германо-Российского Форума Мартин Хоффманн отметил, что Молодежный форум стал решающим вкладом и большой наградой для развития российско-германских отношений. Благодаря творческому подходу в развитиии партнерств городов молодые люди могут "свернуть горы". Диалог должен продолжаться, и молодое поколение должно взять эстафету в свои руки и найти свои формы общения и обмена.

Организаторами Молодежного форума являются Германо-Российский Форум, Фонд "Германо-Российский молодежный обмен", Российское координационное бюро по молодежным обменам с Федеративной Республикой Германия и администрация округа Дюрен. Форум проводится при поддержке МИД Германии и Министерства науки и высшего образования Российской Федерации.

    1. Public (visible without login)

In Düren startet heute das 3. Jugendforum der Deutsch-Russischen Städtepartnerschaften.

Vom 21. bis zum 28. Juni kommen 60 junge Menschen, jeweils 30 aus Russland und 30 aus Deutschland, im Kreis Düren zusammen, um unter dem Motto „Stadt in Bewegung: Dein Projekt zählt“ gemeinsam Projekte zu entwickeln. Ziel ist es, die deutsch-russischen Städtepartnerschaften zu stärken.
Soeben eröffneten Wolfgang Spelthan, Landrat des Kreises Dürens, Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Olga Tschernyschewa, Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung der Russischen Förderation und Martin Hoffman, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V. das Jugendforum im Kreishaus in Düren.
Wolfgang Spelthahn betonte dabei, dass die Jugend heute mit Themen auf sich aufmerksam macht, die alle betreffen, und damit friedlich auf die Straße geht. Wichtig sei es nämlich, die Stimme der Jugend in die Politik des Alltags zu integrieren, das gelte auch für die Städtepartnerschaften. Mit dem Thema „Stadt in Bewegung“ haben die Jugendlichen beim 3. Jugendforum die Möglichkeit, nachhaltige Projekte für ihre deutschen und russischen Städte und ihre Partnerschaften zu entwickeln. Ein besonders schöner Aspekt, so betonte der Landrat, dass wir uns heute in Frieden und Freundschaft begegnen können. Mit einer Schweigeminute zum Gedenken an den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 und der Opfer des Großen Vaterländischen Krieges 1941-1945 beendete er seine Eröffnungsrede.
Martin Hoffmann, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V, sagte, das Jugendforum sei ein entscheidender Beitrag und eine große Auszeichnung für die deutsch-russischen Beziehungen. Durch kreatives Engagement in dem Städtepartnerschaften könnten die Jugendlichen Berge versetzen. “Der Dialog muss weiter gehen und die junge Generation muss den Staffelstab übernehmen und ihre eigenen Formen der Kommunikation und des Austausches finden.”
Das Jugendforum wird veranstaltet vom Deutsch-Russisches Forum e.V., der Stiftung Deutsch - Russischer Jugendaustausch, dem russischen Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland und dem Kreis Düren. Die Veranstaltung wird gefördert vom Auswärtiges Amt und dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung der Russischen Föderation.

CivilSocietyCooperation

Neues Fotos hier!

Ich habe hier ein paar Bilder von den ersten Tagen in Düren/Jülich für euch.

    1. Public (visible without login)

Herzlich Willkommen in Düren!

Wir freuen uns auf spannende Tage mit allen Teilnehmenden!

    1. Public (visible without login)

Schulinterne Runde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" in Heidenheim

Am 07.06.2019 fand an der ASR Realschule in Heidenheim eine schulinterne Vorrunde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" statt. Insgesamt traten 15 begeisterte Teams gegeneinander an, um zu ermitteln, wer die Schule bei der Regionalrunde vertreten würde. Für alle ausgeschiedenen Teilnehmenden gab es ein buntes Sprachanimatiosangebot rund um einfache Dialoge, die kyrillische Schrift sowie eine kleine landeskundliche Russlandreise.

Spielplatzfest

Am 14. Juni ist es soweit: Zusammen mit Freunden und Förderern wollen wir um 16 Uhr die neue Nestschaukel auf dem Baschkirischen Spielplatz einweihen und Zeit auf und am Spielplatz verbringen.

Anschließend, gegen 16:45 Uhr, laden wir zum Mitbringpicknick ein und werden abschließend gegen 18/19 Uhr noch einmal gemeinsam den Spielpatz von Müll befreien.

16 Uhr: Einweihung der neuen Nestschaukel
16:45 Uhr: Mitbringpicknick und Spiele
18/19 Uhr: Putzaktion

Wir freuen uns auf euch!
Eure Freunde Baschkortostans e.V. - die Spielplatzpaten des Baschkirischen Spielplatzes

Ferienprogramm im Deutschklub 2019 - Летняя программа в Немецком клубе 2019

Закончилась двухнедельная летняя программа для детей в Немецком клубе Красногорского филиала Музея Победы и Общества дружбы городов-побратимов Красногорск-Хёхштадт. Ура! Было весело! Мы каждый день учили немецкий язык, много гуляли и играли. Всем участникам и организаторам большое спасибо!

Russisch als entspannter Tagesausklang - ein Tag an der Stadtschule Lübbecke

Für drei flotte und doch sehr entspannte Sprachanimationsrunden fuhr ich am 21.05.2019 nach Lübbecke.
Los ging es um 12.05 Uhr mit dem Russisch-Kurs der Klassenstufe neun. Um die zehn SchülerInnen kamen dafür am Anfang im Begrüßungskreis zusammen. Dort tauschten wir uns über Russland aus, mit Hilfe des Twisters und des Russland-Quiz. Gegen Ende spielten wir Obstsalat mit von den SchülerInnen selbst gewählten Worten bzw. Namen (Иван, Миша, Виталия, Валера, чуть-чуть). Zum Schluss setzen wir uns erneut kurz zusammen und dann waren die 45 Minuten auch schon vorbei. Mit den russisch Kursen der zehnten und achten Klasse ging es weiter. Und auch wenn die SchülerInnen einen anstregenden Tag hinter sich hatten, waren alle begeistert dabei!

Aktionstag Russland am Max-Planck-Gymnasium in München

Der erste Mensch im Weltall? Юрий Гагарин. Der russische Künstlerkopf des Münchner "Blauen Reiter"? Василий Кандинский. Am 28.03.2019 entdeckten rund 20 Schüler des Münchner Max-Planck-Gymnasiums, wer diese Leute waren und wie man deren Namen auf Russisch schreibt. Beim jährlichen Aktionstag wurde aber nicht nur spielerisch das kyrillische Alphabet erkundet, sondern auch begeistert die Schatzkiste "сундук" ausgepackt: zur Stärkung zwischen kyrillischen Buchstaben und wilden Memoryduellen, gab es für alle сушки, конфеты und Tee aus dem Samowar.

Толстой на сцене = Deutsch- Russische Theaterbegegnung in Berlin

Vom zweiten bis zum elften April findet in Berlin der Schüleraustausch «Толстой на сцене» (Tolstoi auf der Bühne) statt. Bei diesem Austausch kommen je 15 elf- bis dreizehn-jährige Schüler_innen aus Berlin und aus Jasnaja Poljana zusammen. Ziel der Begegnung ist es, ein kleines Theaterstück zu erarbeiten, welches am zehnten April im Galli-Theater, in Berlin aufgeführt wird.
Am ersten Workshoptag durfte ich die Gruppe kennenlernen. Wir spielten zusammen auf Deutsch und auf Russisch, ständig zwischen den Sprachen wechselnd. Die Schüler_innen halfen sich dabei gegenseitig, indem sie meine Worte übersetzten. Beim Buchstabensalat, dem Roboter Spiel und dem Phrasen-Memory hatten alle viel Freude und voller Energie ging es für die Gruppe dann mit einer Stadtrallye weiter!

Russischer Vorlesewettbewerb in Zwickau

Am 26.03 war in Zwickau ein russischer Vorlesewettbewerb für die 7-Klässler organisiert. Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit, in der Pause zwischen 2 Vorleserunden mit den Methoden der Sprachanimation ihre Zeit interessanter zu verbringen und vom Stress des Wettbewerbs abzuschalten. Das war das erste Mal, wo wir unser neues Memory (mit Bildern zum Thema "Vielfältiges Russland") ausprobieren konnten. Mit dem Gymnasium in Zwickau wurde ein guter Kontakt aufgebaut.

    1. Zwickau
    1. Public (visible without login)

DURKA - Im Frühling wird klar, dass es schön wird das Jahr!

In diesem Jahr freuen wir uns, euch zu einer Frühjahrs-DURKA begrüßen zu dürfen!!

Unter dem Motto "ХОРОШИЙ ГОД ПО ВЕСНЕ ВИДНО" - „IM FRÜHLING WIRD KLAR, DASS ES SCHÖN WIRD DAS JAHR!“ begrüßen wir alle Freunde der deutschen und russischen Kultur. Der Frühling hat grad erst begonnen und mit einer DURKA sind die Weichen für einen fabelhaften Frühling und damit ein klasse Jahr mit Sicherheit gelegt.

Wir freuen uns auf die Band Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts, die ab 21.00 Uhr mit ihrer Musik nicht nur die allerletzten Winterüberbleibsel vertreiben. Die treibenden Polkarhythmen, kreiert von Schlagzeug, Bass und Gitarre vermischen sich mit herzerweichenden Melodien von Akkordeon, Horn, Saxophon und Posaune zu einem einzigartigen Klangerlebnis. Darauf zeichnet Sänger Ivan Ivanovich mit seiner wodkagetränkten Stimme wunderschöne Kunstwerke voller Trauer und Schmerz, die jeden Konzertbesucher innerlich erwärmen - und am Ende allen klar wird, was die russische Seele ausmacht.

Im Anschluss ab 23.00 Uhr bring DJ Creepy Projekt X (Uelzen) eure Frühlingsgefühle weiter mit russischen Hits und Klassikern in Schwung.

Dazu gibt es traditionell Vodka und Sakuzki, den Happen nach dem Schluck...und wer hungrig wird kann sich mit russischen Piroggen stärken.

Diese DURKA solltet ihr also auf keinen Fall verpassen!

Eintritt zum Kulturteil 8€/ 7€ (ermäßigt)
Eintritt zur Disco: 5€/ 4€ (ermäßigt)
Einlass ab 20.30 Uhr

DRA sucht Projektmitarbeiter/-innen

Der Deutsch-Russische Austausch e.V. hat zum 01.05.19 eine Stelle zur Projektkoodination für „Mitwirkung gestalten – Für gelebte Jugendpartizipation“ sowie eine Stelle zur Projektmitarbeit bei „Radikalismusprävention im Nordkaukasus in der Jugendarbeit stärken“ zu besetzen. Bewerbungen können noch bis zum 17.03.19 eingereicht werden.
Alle Informationen zu den Ausschreibungen finden sich hier:
https://austausch.org/aktuelles-deteils/stellen...
und
https://austausch.org/aktuelles-deteils/stellen...

    1. Public (visible without login)

Trilaterales Theaterprojekt sucht SprachmitlerIn und Unterstützung bei Projektorganisation

Zur Druchführung der trilateralen Begegnung in Warschau (vom 28.7.–4.8.2019), Moskau (30.8.–8.9.2019) und Berlin (2.10– 22.10.2019) sucht das trinationale Theaterprojekt „30.nach.89“ des Jungen Deutschen Theaters – in Zusammenarbeit mit dem Ev. Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf und der Ev. Kirche in Deutschland (EKD) eine/n SprachmittlerIn und Projektorganisation, die/der im Idealfall die Sprachen Deutsch, Polnisch, Russisch und Englisch beherrscht.
Die vollständige Ausschreibung mit allen Kontaktdaten findet ihr im angehängten pdf.

    1. Public (visible without login)

Freiwilligendienst über Aktion Sühnezeichen Freidensdienste in Moskau oder Wolgograd

Für das Holocaust-Zentrum Moskau und das jüdische Begegnungszentrum in Wolgorad sucht Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (AFS) an Geschichte interessierte Freiwillige, die auch über Russischkenntnisse verfügen. Der Einsatzzeitraum wäre vom 01.09.2019 bis zum 31.08.2020. Die schriftliche Bewerbung kann noch bis zum 16.03.2019 eingereicht werden.
Die vollständige Ausschreibung und alle Kontaktinformationen finden sich hier:
https://www.asf-ev.de/freiwilligendienst/partne...

    1. Public (visible without login)

Masleniza in Merseburg - trotz Wind und Wetter

Im Domgymnasium Merseburg fand heute ein Masleniza-Fest statt. Mit dabei waren Anja und ich. Zusammen mit SchülerInnen der siebten, achten und neunten Klasse tauschten wir uns über Russland und die russische Sprache aus. Wir "schnippelten" u.a. einen Masleniza-Salat, "mischten" bei der Stuhlprobe ein Blini-Rezept durcheinander und übten weitere verwandte Vokabeln bei der Stillen Post. Am Schluss gab es für alle selbst gezauberte Moskauer Nüsse und Blini und weitere Spielstationen, wie auch unseren Twister. Auf Grund des Windes fand der Tag hauptsächlich drinnen statt. Doch auch ohne brennende Masleniza-Puppe waren alle freudig bei der Sache.

Regionalkonferenz der Initiative „Austausch macht Schule“

Im Roten Rathaus zu Berlin fand am 28.02.2019 die jährliche Regionalkonferenz der Initiative „Austausch macht Schule“ statt. Dort wurde auch die Methode SPRACHANIMATION präsentiert. An einem Stand waren Materialien vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, von ConAct (Deutsch-Hebräisch), von Tandem (Deutsch-Tschechisch) und natürlich von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch einzusehen. Von Broschüren, über Traubenzucker, Publikationen, Memoires, Buttons und auch büroübergreifenden Veröffentlichungen war alles vertreten.

Maultaschen und Piroggen- unser Forum in Baden-Württemberg 2019

Unser Austauschforum lädt alljährlich Fachkräfte, Lehrerinnen und Lehrer, Multiplikatoren der Internationalen Jugendarbeit zur Fortbildung und Netzwerk in Baden-Württemberg ein.
Der Termin in diesem Jahr ist der 22.- 25.05.2019.
Wir freuen uns über viele Anmeldungen aus Baden-Württemberg und Russland

das Forum findet in Kooperation mit DPJW, Tandem und dem Forum Burg Liebenzell statt.


  • Marina Zgura

    Ich kann leider das Programm nicht herunterladen..

Schon im dritten Jahr war der Begegnungskoffer wieder mit dabei an den Projekttagen am Freien Gymnasium im Stift Neuzelle.
Russische Städtenamen auf der großen Karte wiederfinden, eine bunte Fragerunde, russischer Rap und natürlich eine erste Portion der russischen Sprache standen bei jeweils zwei Workshopgruppen auf dem Programm.

Nach einem kunterbunt aktiven Tag verließen auch die letzten Schüler mit einem gut gelaunten "Pakaah, Pakaaaah!" das Klassenzimmer!

    1. Public (visible without login)

Info-Nachmittag am Hohenzollerngymnasium Göppingen

Jedes Jahr öffnet das Hohenzollerngymnasium in Göppingen seine Türen für potentielle Schüler und deren Eltern. Immer mit dabei: das engagierte Team der Russisch-Lehrerinnen. Zum ersten Mal war dieses Jahr auch ein Raum für die Sprachanimation da. Schüler und Eltern konnten nicht nur spannendes über Russland und Russisch erfahren, sondern auch einmal testen, ihren Namen auf Kyrillisch zu schreiben, sich zu begrüßen und Quizfragen zu beantworten.

Friedberg - Jaroslawl: Gemeinsam!

Seit 3 Jahren besuchen sich Schüler im Alter von 17-18 Jahren der Johann-Philipp-Reis-Berufsschule in Friedberg (Hessen) und einer Schule im russischen Jaroslawl. Mit verschiedenen Methoden der Sprachanimation kam sich die Gruppe näher und wurde im Laufe des Tages zu einer Gruppe von Freunden, denen noch schöne gemeinsame Tage in Hessen und schon im Februar eine Rückbegegnung in Russland bevorstehen.

Russisches Winterwunder in Ahlen in Westfalen – das Team Drusja und Sprachanimation im Einsatz beim Russischtag

Der letzte Januartag 2019 stand in Ahlen am städtischen Gymnasium ganz im Zeichen der russischen Sprache. Der Russischaktionstag vor der Sprachenwahl stand an. Wie passend war es dann das ausgerechnet an diesen Tagen es nochmals kräftig schneite und so richtig russisches Winterfeeling aufkam. Kalt war es den SchülerInnen dabei jedoch nicht, da Ihnen mit Evolution-Schnick-Schnack, Farben in Bewegung und anderen Methoden der Sprachanimation schnell warm wurde, genauso wie sie es mit der russischen Sprache wurden. In den Pausen gab russische Bliny und Piroschki während draußen dicke Flocken vom Himmel schneiten und schneschki (Schneebälle) über den Pausenhof zischten. So sieht doch ein traumhafter Wintertag aus…

Sprachanimateure gesucht! - Das Team Drusja braucht Verstärkung

Du begeisterst dich für Russland, hast selbst Russisch gelernt und möchtest deine Erfahrungen gern auf aktive und anschauliche Art und Weise an Jugendliche weitergeben? Dann bewirb dich jetzt bei uns als Sprachanimateurin oder Sprachanimateur auf Honorarbasis und werde Teil unseres Teams Drusja.

Gesucht werden vor allem Personen, die in den Regionen Halle/Leipzig, Heidelberg/Mannheim, München, Berlin oder im Ruhrgebiet wohnen.

Die Mitglieder des Teams Drusja sind deutschlandweit als Sprachanimateure bei Aktionstagen an Schulen und bei deutsch-russischen Begegnungen unterwegs, um für Russisch und Russland zu interessieren oder die Kommunikation in einer internationalen Gruppe zu unterstützen.

Zur vollständigen Ausschreibung geht es hier: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Wir freuen uns über Bewerbungen bis zum 15.03.2019 in digitaler Form mit Lebenslauf und Motivationsschreiben.

Ansprechpartnerin ist:
Henrike Reuther
Projektleiterin Sprachanimation
Email: Henrike.reuther(at)stiftung-drja.de
Telefon: 040-878867916

    1. Public (visible without login)

Sprachanimation als Entscheidungshilfe zur Fremdsprachenwahl

Am Freitag waren Anja und ich in Heilbad Heiligenstadt. Dort konnten wir 3 fünften Klassen einen Einblick in die russische Sprache und Kultur geben. Bald sollen die Schüler ihre zweite Fremdsprache wählen. Die Highlights bei den Kindern waren das Twister-Spiel und der erste Kontakt mit den russichen Buchstaben. Die Kinder hatten die Möglichkeit ihren Namen auf Kirillisch zu schreiben.

    1. Public (visible without login)

Jetzt anmelden zum Aufbaufworkshop zur Sprachanimation bei internationalen Begegnungen ZipZap

Von der Anreise bis zur Abschiedsträne – Sprachanimation kann mehr als nur Kennenlernspiele. Der trilaterale Aufbauworkshop vom 5. bis 7. April 2019 in Görlitz bietet einen vertiefenden Einblick in die Methoden der Sprachanimation, die sich innerhalb des gesamten Verlaufs einer Jugend- oder Schülerbegegnung einbinden lassen.

Wer noch mehr Methoden kennenlernen möchte und größrer Sicherheit beim Anleiten der Methoden erreichen möchte, findet hier die gesamte Ausschreibung und die Anmeldung zum Workshop: https://www.stiftung-drja.de/de/aktuelles/neuig...

Wir freuen uns über die gemeinsame Teilnahme von Vertreterinnen und Vertretern deutscher und russischer Partnerorganisationen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Workshop ist ein grundlegendes Wissen über Sprachanimation.

Neujahrsempfang der Freunde Baschkortostans e.V.

Zum Neujahrsempfang der Freunde Baschkortostans e.V. laden wir Sie herzlich ein.

Für ein Grußwort konnten wir Wulf Gallert, Vize-Landtagspräsident und europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt, gewinnen. Als weitere Gastredner sind Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff sowie der Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand angefragt.

Der Neujahrsempfang der Freunde Baschkortostans e.V. richtet sich an Interessierte, Förderer und Partner der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins, dessen Hauptaufgabe die Stärkung der Städtepartnerschaft zwischen Halle und Ufa, wie auch des Kulturaustausches und der Völkerfreundschaft ist.

Termin: Donnerstag, den 7. Februar 2019, 19:00 Uhr
Ort: Großer Saal im Stadtmuseum Halle, Christian-Wolff-Haus Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)

Im Anschluss an die Reden und Grußworte besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei einem Imbiss und Getränken im zwanglosen Rahmen.

Wir freuen uns auf Euer kommen!
die Freunde Baschkortostans e.V.

Und 652 weitere...